Die besten Anlagekonten für Kinder

Die besten Anlagekonten für Kinder

27. Februar 2024 Aus Von Marten Smarten

Eltern, die davon träumen, ein Anlagekonto für ihre Kinder zu eröffnen, finden die Suche möglicherweise überwältigend. Wenn Sie kein erfahrener Investor sind, können die Terminologie, die steuerlichen Auswirkungen und die Kontoregeln ziemlich verwirrend werden.

Gute Nachricht! Sie müssen kein Steuerexperte oder Finanzplaner sein, um die besten Anlagekonten für Kinder zu finden. Um Ihre Recherche zu vereinfachen, haben wir eine Liste mit fünf der am meisten empfohlenen Anlagekontotypen zusammengestellt, einschließlich ihrer Vorteile, Einschränkungen und was es braucht, um loszulegen.

Die 5 besten Anlagekonten für Kinder

1. Einlagenzertifikate

Banken und Kreditgenossenschaften bieten Einlagenzertifikate (CDs) an, mit denen Sie einen festen Geldbetrag für einen bestimmten Zeitraum beiseite legen können. In der Regel gilt: Je länger der Zeitraum, desto höher der Zinssatz.

Profis

CDs werden in der Regel höher verzinst als Sparkonten. Sie sind bis zu 250,000 Euro FDIC-versichert und erfordern nach der Eröffnung des Kontos nur wenig Verwaltung Ihrerseits. Festzins-CDs binden Ihren Zinssatz für die Dauer der Laufzeit, was Ihre Investition auch dann isoliert, wenn die Marktzinsen fallen.

Nachteile

CDs “binden” Ihr Geld für einen bestimmten Zeitraum, was ein Nachteil sein kann. Sie können das Geld vor Ablauf der Laufzeit abheben, aber es wird höchstwahrscheinlich dazu führen, dass Sie (und Ihr Kind) die Zinsen verlieren, die Sie verdient haben, und es können Strafen anfallen. Wenn Sie Ihr Geld in risikoarme Anlagen wie CDs investieren, verpassen Sie möglicherweise die höheren Zinsen, die für Konten typisch sind, die an den Aktienmarkt gebunden sind.

Wie man anfängt

Um eine CD im Namen Ihres Kindes zu eröffnen, muss ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter ein Depotkonto mit Ihrem Kind als Begünstigtem einrichten. Sie können dies über fast jede Bank oder Kreditgenossenschaft online oder persönlich tun. Sie müssen Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihr Geburtsdatum und Ihre Sozialversicherungsnummer für Sie und Ihr Kind sowie einen Ausweis wie einen Führerschein oder eine Geburtsurkunde angeben.

Highlights & Features

CDs haben unterschiedliche Laufzeiten (Zeitrahmen) wie sechs Monate, ein Jahr, zwei Jahre und mehr, sodass Sie die Zeitspanne wählen können, die Ihren Anforderungen entspricht. Je länger die Laufzeit, desto länger müssen Sie dieses Geld in Ruhe lassen und es für Ihr Kind verzinsen lassen, aber desto länger ist der Zinssatz festgelegt.

Um das Risiko zu verringern, das sich daraus ergibt, dass das Geld Ihres Kindes nicht verfügbar ist, können Sie das Geld auf CDs unterschiedlicher Dauer aufteilen – z. B. 2.000 Euro bei einer 1-Jahres-CD und 2.000 Euro bei einer 2-Jahres-CD – und so weiter. Investoren nennen das “Laddering”.

2. Verwahrung Roth IRA

Wenn Sie das Wort “Roth” vor “IRA” sehen, handelt es sich um ein individuelles Rentenkonto mit einigen ziemlich coolen Steuervorteilen. Die meisten Leute denken nur an IRAs für die Altersvorsorge, aber Roth IRAs sind auch eines der besten Anlagekonten für Kinder. Sie leisten regelmäßige Beiträge mit Dollar nach Steuern und verdienen nebenbei Zinsen.

Profis

Die Erträge wachsen steuerfrei und die Ausschüttungen bei der Pensionierung sind steuerfrei – beides großartige Funktionen. Aber warte, wir reden über Konten für Kinder, warum also den Ruhestand ansprechen? Denn je früher Ihr Kind mit der Vorbereitung beginnt, desto besser und profitiert von vielen Jahren Zinseszins. Mit Ihren Beiträgen verdienen Sie Geld durch Anlagen wie Aktien, die in der Regel höhere Zinssätze abwerfen als CDs.

Nachteile

Um sich zu qualifizieren, muss Ihr Kind steuerpflichtiges Einkommen erzielen. Dieses Konto funktioniert also nur, wenn Ihr Kind einen Teilzeitjob hat. Es gilt ein maximaler Beitragsbetrag: entweder 6,500 Euro pro Jahr oder das Erwerbseinkommen Ihres Kindes, je nachdem, welcher Betrag niedriger ist. Ein vorzeitiger Bezug der Erträge führt zu Strafen und möglichen steuerlichen Konsequenzen.

Wie man anfängt

Für die Eröffnung des Kontos ist kein Mindestbetrag erforderlich, was den Einstieg erleichtert. Eltern und Erziehungsberechtigte richten eine Roth IRA ein und verwalten das Konto im Namen ihres Kindes, bis es je nach Bundesstaat 18 oder 21 Jahre alt ist. Die Einrichtung ist einfach und kann online oder persönlich über eine Bank oder einen Broker erfolgen.

Highlights & Features

Im Gegensatz zu einer CD können die Einzahlungen, die Sie in eine Roth IRA einzahlen, die als Beiträge bezeichnet werden, jederzeit ohne Strafe abgehoben werden, und die Einnahmen sind nicht auf eine bestimmte Ausgabenkategorie wie Bildung beschränkt. Ihr Kind könnte den Fonds für den Ruhestand verwenden, aber auch für bestimmte qualifizierte Ausgaben lange davor, wie z. B. den Kauf eines Hauses oder Autos, wenn das Konto seit mindestens fünf Jahren offen ist.

3. 529 College-Sparplan

Um den Bedarf an Studentendarlehen zu vermeiden oder zu reduzieren, sollten Sie den 529 College Savings Plan in Betracht ziehen. Es handelt sich um ein Anlagekonto, das speziell für die Finanzierung von Bildung entwickelt wurdeIon.

Profis

Trotz des Namens können Sie dieses Konto verwenden, um für mehr als einen vierjährigen Hochschulabschluss zu sparen. Sie können bis zu 10,000 Euro pro Jahr für die Kosten der K-12-Privatschule abheben. Ihr Kind kann mit diesem Konto auch zweijährige Abschlüsse, Ausbildungen und Graduiertenschulen bezahlen. Ein weiterer Vorteil: Als Verwalter behalten Sie das Eigentum und die Kontrolle über das Konto, auch wenn Ihr Kind 18 Jahre oder älter ist.

Nachteile

Das Konto verdient jedes Jahr steuerfrei, und Abhebungen werden auch nicht besteuert, solange sie für die Ausbildung verwendet werden. Dies bedeutet aber auch, dass der Zweck des Kontos begrenzt ist. Im Gegensatz zum Custodial Roth IRA zum Beispiel werden Ihnen Strafen und möglicherweise Steuerbescheide auferlegt, wenn Sie das Geld für etwas anderes als die Ausbildung abheben.

Wie man anfängt

Banken und Anlagevermittler bieten dieses Konto online oder persönlich an. Als Verwalter dieses Plans verwalten Sie das Konto und bestimmen Ihr Kind als Begünstigten, sodass Sie Name, Geburtsdatum, Adresse, Sozialversicherungsnummer und Identitätsnachweis für Sie beide benötigen.

Highlights/Features

Je früher Sie ein solches Anlagekonto für Kinder eröffnen, desto mehr Zeit hat Ihr Kind, um vom Zinseszins und steuerfreien Wachstum zu profitieren. Obwohl die Mittel für die Schule verwendet werden müssen, erfüllen Dinge wie Bücher, Gebühren, Unterkunft und Verpflegung sowie Computer die Definition von “qualifizierten Bildungsausgaben”, sodass sie bei mehr als nur Studiengebühren helfen. Dieses Anlagekonto hat keine maximale Beitragsgrenze, aber Sie sollten wissen, wie die Schenkungssteuerregeln funktionieren.

4. Teenager-Brokerage-Konten

Wenn Sie die Idee lieben, Kindern von klein auf etwas über den Aktienmarkt beizubringen, sollten Sie sich Brokerage-Konten für Teenager ansehen. Ihr Kind besitzt das Konto, aber Sie können und sollten ihm helfen zu verstehen, wie das Investieren funktioniert.

Profis

Minimale Gebühren, Bruchteile von Aktien und verschiedene Anlagemöglichkeiten zur Auswahl machen diese Konten für junge Menschen zugänglich. Ihr Teenager besitzt das Konto, aber Sie können Spaß haben und ihn anleiten, indem Sie zum Beispiel gemeinsam Aktien auswählen. Sie schaffen eine gesunde Grundlage für zukünftige Investitionen und genießen es, auch eine gewisse Kontrolle über ihre Finanzen zu haben.

Nachteile

Brokerage-Konten für Teenager haben keine spezifischen Steuervorteile wie einen 529-Plan oder eine Custodial Roth IRA. Auf der anderen Seite bedeutet das, dass das Geld nicht für einen bestimmten Zweck wie Bildung verwendet werden muss. Denken Sie daran, dass Teenager das Konto besitzen und kontrollieren, aber die meisten Unternehmen bieten den Eltern oder Erziehungsberechtigten die Möglichkeit, sich anzumelden und die Kontoaktivität zu überwachen.

Wie man anfängt

Schauen Sie sich Anlagekonten an, die speziell Teenager- oder Jugendkonten anbieten. Ihr Kind muss Teil des Antragsverfahrens mit Ihnen sein, und Sie werden um Dokumente wie Ihre Steuererklärung, eine Kopie der Sozialversicherungskarte Ihres Teenagers und eine Geburtsurkunde, einen Führerschein oder einen ähnlichen Nachweis der Staatsbürgerschaft gebeten.

Highlights/Features

Unternehmen wie Fidelity bieten Konten ohne Mindestbetrag und ohne Gebühren an. Sie bieten Eltern auch Zugriff auf die Kontoüberwachung über ihre Website oder App. Wenn Kinder als Teenager ihr eigenes Brokerage-Konto eröffnen, profitieren sie von einer langfristigen Anlagestrategie, die oft höhere Renditen abwirft als festverzinsliche CDs oder andere risikoarme, kurzfristige Investitionen.

5. UGMA/UTMA

Kontonamen wie Uniform Gift to Minors Act (UGMA) und Uniform Transfer to Minors Act (UTMA) gehen vielleicht nicht von der Zunge, aber sie haben viele Vorteile. Ähnlich wie bei der Roth IRA handelt es sich um Depotkonten für Kinder, die ein Elternteil eröffnet und das Kind übernimmt, wenn es 18 bis 25 Jahre alt wird (je nach Staat).

Der Unterschied zwischen diesen beiden Kontotypen hängt von der Quelle des Beitrags ab:

  • Nur Versicherungspolicen, Wertpapiere und Bargeld können UGMA-Konten finanzieren.
  • Fast jeder Anlagetyp kann UTMAs finanzieren.
Profis

Eltern und Erziehungsberechtigte können im Namen ihres Kindes Geld spenden, und das Geld darf ausschließlich zum Wohle dieses Kindes verwendet werden. Wenn das Kind in dem in seinem Staat angegebenen Alter Eigentümer wird, kann es das Geld für alles verwenden, was es will.  Sie beschränken sich nicht nur auf Bildungsausgaben.

Nachteile

Die Kehrseite der Medaille für das Kind, das die Einnahmen ausgeben kann, wie es will, ist, dass es die Einnahmen ausgeben kann, wie es will! Sie sollten sich also damit wohlfühlen, dass Ihr Kind die alleinige Kontrolle darüber hat, wie es das Geld verwendet, wenn es volljährig wird. Es gelten auch die Schenkungssteuergesetze, so dass bei Beiträgen über einem bestimmten Betrag eine Steuererklärung eingereicht werden muss.

Wie man anfängt

Der Erziehungsberechtigte (Elternteil/Erziehungsberechtigter) eröffnet das Konto mit dem Kind als Begünstigter. Suchen Sie online oder gehen Sie persönlich zu einem Broker oder einer Bank. Plattformen wie Acorns bieten UTMA/UGMA-Kontooptionen und sind einfach zu navigieren.

Highlights/Features

Das Einzahlen von Geld auf das Konto ist nicht nur auf Eltern beschränkt. Auch Familienmitglieder können einen Beitrag leisten. Die Gesetze, die UTMA und UGMA unterstützen, begünstigen Ihr Kind – Beiträge und Geschenke sind unwiderruflich.

Schlusswort zu den besten Anlagekonten für Kinder

Wenn Sie versuchen, das beste Anlagekonto für Ihr Kind auszuwählen, beginnen Sie damit, Ihre Ziele zu identifizieren. Wenn Sie Ihrem Kind helfen möchten, Geld für irgendeinen Zweck zu vermehren, bevorzugen Sie möglicherweise ein Custodial Roth IRA oder ein Brokerage-Konto. Um die Wahrscheinlichkeit von Bildungsschulden zu verringern, sollten Sie den 529 College Savings Plan in Betracht ziehen. Für Investitionen mit geringem Aufwand und geringem Risiko können Sie Einlagenzertifikate wählen. Sie verdienen mehr Zinsen als ein herkömmliches Sparkonto, und Sie können Ihr Kind für Mathematik begeistern, wenn es sieht, wie Zinseszinsen funktionieren.

Um das richtige Anlagekonto für Ihre Kinder zu wählen, müssen die Eltern ihre Hausaufgaben machen. Sie sollten die Regeln und Vorschriften, die steuerlichen Auswirkungen und den beabsichtigten Zweck jedes Kontotyps sorgfältig abwägen. Es ist immer eine gute Idee, auch einen Steuerberater oder Finanzplaner zu konsultieren.

Das größte Risiko besteht darin, nichts zu tun. Von Neugeborenen bis hin zu Abiturienten kann sich die Einrichtung von Anlagekonten für Kinder positiv auf den Rest ihres Lebens auswirken. Sie können ihnen beibringen, wie man mit Geld umgeht, und lebenslanges Vertrauen in ihre Fähigkeit aufbauen, Vermögen aufzubauen.